Tag - Datenschutzbestimmungen

Google Analytics: Datenschutzkonforme Anwendung

Die Unternehmenswebseite ist die Visitenkarte im Netz. In vielen Unternehmen wird sogar ein beträchtlicher Teil des Umsatzes über das Internet generiert. Hierfür ist die professionelle Pflege der Webseite essentiell. Ein wichtiges Werkzeug für die Performance einer Webseite ist die Web-Analyse. Eines der meist genutzten Tools zur Webanalyse ist Google Analytics. Google Analytics ist ein Online-Dienst des US-amerikanischen Unternehmens Google, der u.a. die Herkunft der Besucher auf der Webseite und ihre Verweildauer auf der Seite untersucht. Durch die Sammlung und Auswertung dieser Daten kann der Erfolg der Webseite analysiert und die Seite entsprechend optimiert werden. Datenschutzrechtlich betrachtet kann die Verwendung von Google Analytics jedoch problematisch sein. Speicherung der Daten Problematisch ist zunächst die Speicherung der Daten in den USA, wo kein europäischer Datenschutzstandard [...]

Datenschloss

Datenschutzbeauftragter – Wer, wann, wie

Die Bestellung eines Datenschutzbeauftragten – Muss das sein? Die Antwort hierauf lautet in den meisten Fällen „Ja“. Vor allem kleinere Unternehmen sehen die Datenschutzvorschriften als kostspieliges Hindernis in der Unternehmensführung und vernachlässigen das sensible Thema Datenschutz. Diese Vernachlässigung kann allerdings für Unternehmen sehr teuer werden, da Datenschutz nicht nur für etablierte Konzerne relevant ist. Gerade Existenzgründer sind gut darin beraten datenschutzrechtliche Vorschriften zu beachten. Gerade bei kleinen- und mittelständischen Unternehmen (KMU) kann ein Imageschaden bei Datenschutzproblemen schnell das große Aus bedeuten, wenn beispielsweise bekannt wird, dass es zu einer Datenschutzpanne gekommen ist. ((Lesen Sie mehr dazu in unserem Artikel „Die größten unternehmerischen Datenschutzbrüche“)) Bedingt durch die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) werden die Folgen durch den erhöhten Strafrahmen für Datenschutzverstöße ab [...]

Datenschutz Marketing Vertrauen

Transparenter Datenschutz schafft Vertrauen

Vorratsdatenspeicherung, Volksverschlüsselung, Datendiebstahl, Bundesdatenschutzgesetz oder Privacy Shield sind Begriffe, die beinahe täglich in den Medien thematisiert werden. Auf diese Weise wird das Thema Datenschutz nicht nur für Unternehmen, sondern auch für Verbraucher zu einem ständigen Begleiter. Das Bewusstsein für die Sensibilität der eigenen Daten wird bei Verbrauchern stetig geschärft und es kommen verstärkt kritische Fragen auf: Was macht Facebook mit meinen Daten? Was macht der Shop, bei dem ich gerade online eingekauft habe, mit meinen Daten? Ist mein Passwort, das ich für alles benutze, obwohl ich es besser weiß, bei LinkedIn sicher oder wird es in zwei Jahren über einschlägige Hacker-Webseiten zum Verkauf angeboten? Häufig erklären sich Verbraucher während eines Bestellvorgangs mit Datenschutzbestimmungen einverstanden ohne genau zu wissen, was [...]