Tag - allgemeines Persönlichkeitsrecht

Biometrische Gesichtserkennung

Sicherheit versus Datenschutz: Gesichtserkennungssoftware

Bundesinnenminister Thomas de Maizière sprach sich am 11.08.2016 für eine Videoüberwachung mit automatischer Gesichtserkennung in Flughäfen und Bahnhöfen aus. Im Rahmen des Forderungskatalogs zur inneren Sicherheit erhoffen sich die Unionsinnenminister durch diese Maßnahme eine effektivere Terrorbekämpfung und -prävention und somit höhere Sicherheitsstandards. Muss das Datenschutzrecht hinter der präventiven Terrorabwehr zurückstehen? Ist die Entwicklung zum gläsernen Bürger unaufhaltsam? Der Vorschlag wurde stark kritisiert. Es wird ein Überwachungsstaat sowie die Missachtung des Persönlichkeitsrechts befürchtet. Bedenken gibt es auch hinsichtlich der Kosten, die diese Implementierung nach sich ziehen würde, und der technischen Umsetzung. Letztere wird bei Vermummungen oder schlechten Lichtverhältnissen entsprechend erschwert. Bei der Videoüberwachung mit automatischer Gesichtserkennung gleicht der Computer das durch die Überwachungskamera erfasste Gesicht live mit Bildern aus vorhandenen Datensätzen [...]